GLEICHSTELLEN - EINE MOMENTAUFNAHME

Dokumentarfilm, 30 min, CH-2016
Regie: Romana Lanfranconi

Wie steht es nach 20 Jahren Gleichstellungsgesetz um die Gleichstellung von Mann und Frau im Arbeitsleben in der Schweiz? Der Film begleitet die Sozialforscherin Dr. Lucia M. Lanfranconi durch Schweizer Unternehmen, wo sie Gleichstellungsprojekte untersucht. Der Einblick in den Alltag macht viele unbewusste Mechanismen sichtbar. Die Stimmen von Angestellten und Führungspersonen zeigen auf, welche Hindernisse bezüglich Lohngleichheit, Karriere und Elternschaft, Frauen- und Männerberufe oder Teilzeitarbeit bestehen. Fachleute äussern sich zu Massnahmen der heutigen Gleichstellungspolitik und decken dabei aktuelle Widersprüche auf.
Die Forschungsresultate aus der Dissertation „Geschlechtergleichstellung durch Wirtschaftsnutzendiskurs?“ von Dr. Lucia M. Lanfranconi werden für ein breites Publikum erlebbar gemacht.

Der Film ist Teil von gleichstellen.ch, ein Projekt zur Förderung der Diskussion um die Gleichstellung von Frau und Mann im Erwerbsleben.

zur Homepage: gleichstellen.ch

Premiere
8. März 2016 anlässlich des Internationalen Frauentags, 18 Uhr, Bibliothek für Gleichstellung, Zürich
Vorführungen mit Podiumsdiskussion: 17. März 2016, 18.30 Uhr, Kino Rex, Bern; 12. April 2016, 18.30Uhr, Cinéma City-Club, Pully

Crew
Regie & Produktion: Romana Lanfranconi
Konzept: Lucia Lanfranconi, Romana Lanfranconi
Kamera: Luzius Wespe
Ton: Antonia Meile, Salome Wüllner
Animationen: Felice Bruno, Kaspar Flückiger
Schnitt: Romana Lanfranconi
Sounddesign: Beni Mosele