BEYOND

Dokumentarfilm, 19min, CH-2015
Sprache: Schweizerdeutsch / Englisch, subtitles: english

Logline
Sonja sucht ihren inneren Frieden im mystischen Irland, Samuel sucht den politischen Frieden im kriegerischen Nahen Osten und "BEYOND" sucht die Gemeinsamkeiten in ihren gegensätzlichen Lebensentwürfen.

Synopsis
Wie weit muss man gehen, um zu sich selber zu finden?
Sonja hat Hals über Kopf ihre Zelte in der Schweiz abgebrochen und geht nach Irland, um als freie Künstlerin ihren inneren Frieden zu suchen. Samuel zieht für eine UNO Mission als unbewaffneter Militärbeobachter nach Syrien und stellt sich dem wahren Gesicht des Krieges. Die Filmemacherin bleibt in der Schweiz und versucht, ihre Freundschaft mit Sonja und Samuel über Skype aufrecht zu erhalten. Bald schon aber ist die Internet Verbindung nicht mehr gut genug, die Welt zerfällt in Pixel. Es ist Zeit zu handeln: Die Filmemacherin packt ihre Kamera und zieht los, um die Gemeinsamkeiten in den gegensätzlichen Lebensentwürfen ihrer Freunde zu finden.

Logline
Sonja seeks inner peace in mystical Ireland, Samuel struggles for political peace in the war zone of the Middle East and „BEYOND“ searches for similarities in their very different ways of life.

Synopsis
How far would you go to find your inner self?
In 2012 Sonja left Switzerland head over heels and since then she's been living in Ireland as an artist in search of inner peace. Samuel decided to work for a UN mission as an unarmed military observer in Syria, where he wants to confront the true face of war. The filmmaker stayed in Switzerland and tried to maintain her friendship with Sonja and Samuel through Skype. But very soon the internet connection breaks and the world falls apart into pixels. The filmmaker grabs her camera and heads out to discover the similarities in their very different approaches to life.

Screenings
Kurzfilmnacht in Luzern von swissfilms, als Schweizer Vorpremiere, 2015
Openair Habsburg, 2015
5. Horwer Filmnacht, 2016

mit
Sonja Roth
Samuel Heer
Antonia Meile

Crew
Regie und Kamera: Antonia Meile
Schnitt: Corina Schwingruber Ilic
Grafik: Andrea Schneider
Mischung: Beni Mosele
Farbkorrekturen: Hannes Rüttimann
Produktion: Antonia Meile Filmproduktion

unterstützt durch
Ernst Göhner Stiftung
FUKA Fonds Luzern
RKK Luzern
Volkart Stiftung
Katholische Kirche im Kanton Zürich
Gemeinnützige Gesellschaft der Stadt Luzern